Deutscher Rekord Headdown 2008 II.

by

Nach einem ziemlich verregneten Freitag wurden wir samstags erneut von leichtem Nieselregen und tiefhängenden Wolken geweckt. Laut Wetterbericht sollte sich aber im Laufe des Vormittag das Wetter deutlich bessern. Am Morgen waren noch weitere sehr gute Freeflyer angereist und somit versprach der Samstag nicht nur wettertechnisch recht vielversprechend zu werden.

 

Entschlossen den zwei Jahre alten Rekord zu übertrumpfen, trafen sich die Teilnehmer, teils noch recht verschlafen zum Briefing. Wenig später startete der Flieger, in den noch etwas bewölkten Himmel und da am Donnerstag bereits ein 12er geflogen wurde, war die Erwartung hoch den gebrieften 14er erfolgreich zu fliegen.

 

Obwohl es sich um den ersten Sprung des Tages handelte, war es ein sehr guter Sprung. Die Basis flog wunderbar ruhig und alle waren schnell auf ihren Positionen. Allerdings war aufgrund eines nicht eindeutig  geschlossenen Griffes der Sprung nicht als neuer Deutscher Rekord anerkennbar. Aber allen war klar, dass heute ein neuer Deutscher Rekord im Freefly aufgestellt werden würde.

 

Nach einem kurzen Briefing und der Bitte an einige Teilnehmer andere farbige Handschuhe zu tragen, stiegen alle erneut hochmotiviert zum zweiten Sprung in das Flugzeug. Bereits im Steigflug war die Anspannung aller durch eine konzentrierte Stille zu spüren. Jeder wusste, dass dies der Sprung zum Deutschen Rekord sein könnte. Die Türe öffnete sich und alle schafften einen perfekten Exit. Die Basis flog wie gewohnt perfekt und so konnten in Windeseile alle restlichen Springer andockten. Zwar gab es etwas Bewegung in der Formation, aber alle Griffe wurden lange und dieses Mal ein deutig gezeigt. Schon bei der Separation war allen klar – der alte Rekord ist Geschichte!

 

Da der neuer Rekord mit dieser Leichtigkeit aufgestellt wurde, entschieden wir uns gleich einiges mehr draufzupacken und visierten eine 18er Formation an. Beflügelt durch den schnellen, scheinbar mühelosen Erfolg waren sich alle sicher, dass auch die 18er Marke zu knacken sein müsste. Im Gegensatz zum Sprung davor klappte dieses Mal nahezu gar nichts – der Exit war alles andere als optimal und durch eine drehende Basis, war an eine halbwegs vernünftige Komplettierung der Formation nicht einmal zu denken.

 

Der nächste Sprung lief wieder unter dem Motto „Never change a running system“. Es wurden wieder die Slots getauscht und die ursprünglich gut fliegende Basis zusammengestellt sowie anstatt eines 18er ein 16er gebrieft. Doch auch diese Sprung stand unter keinem besonders guten Stern.

Zwar drehte nun die Basis nicht mehr, aber die Leichtigkeit des zweiten Sprungs wollte sich nicht mehr einstellen.

 

Diese Tendenz bestätigte sich auch im fünften und letzten Sprung. Heute sollte einfach nicht mehr drin sein.

7 Antworten to “Deutscher Rekord Headdown 2008 II.”

  1. Quasti Says:

    Sehr fein, Jungs. Hoffe, heut‘ lief’s nochmal besser!

  2. Kleini Says:

    War eine geniale Sache!!!
    @ TRF and all the other record-fliers, thanx for a good time.

  3. Jochen Says:

    weiß man schon wann zdf die ganze geschichte ausstrahlt??

  4. radmart Says:

    Leute ich bin stolz auf euch …..jo

  5. radmart Says:

    Kleini – erstmal TFR…und dann noch respekt an deine einzelleistung…mit ca.700 Sprüngen….geil !

  6. Kleini Says:

    hey mart, vielen dank für die blumen – aber basisfliegen is fliegerisch nicht so die große herausforderung – war aber eine riesenerfahrung und ich würd mich freuen, wenn wir vielleicht nächtstes jahr einen „let’s go bigger“-Versuch starten könnten. wäre schön, wenn ein paar der ambitionierten neulinge aus lk am start sind. train for the next record, guys!!!

  7. Ralle Says:

    Hallo liebe Mitflieger.
    War ein total geiles Wochenende und hat wieder super Spass gemacht.
    Und vom Entspannungsfaktor her 100% ! Freue mich schon aufs nächste Jahr und nehmt bis dahin mal alle schön 20 Kilo zu, dass das ganze Ding etwas schneller wird, damit auch die Dicken Kinder etspannt greifen können 😉
    Vielen Dank für die geile Orga…
    Noch 3 Fragen zum Schluss.
    1. Wie komme ich an das versprochene und durch die Orga bezahlte Longsleeve vom ,, Boogie„ (wurde bei der Anmeldung am Manifest von erzählt)
    2. Schickt Ihr ne Info an alle wenn Ihr wisst wann der Kram ausgestrahlt wird?
    3. Kann man irgendwie an ne DVD oder sowas mit allen Videos und Fotos kommen??
    Gruss ausm Ruhrpott und immer schön die Füße oben halten…

    Ralle

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: