TFR hält den „deutschen“ Speedrecord

by

Bei der ersten Competition ISSA Speed Skydiving World Series #1 in Günzburg Deutschland geht es für mich um die Titelverteidigung.
Dabei dachte ich nicht an den undankbaren vierten Platz.
2 mal O.B. (out of boundary) oder besser „ohne Bedeutung“ (506 km/h) habe ich es doch noch in Runde 5 geschaft meinen alten Rekord um ein paar km/h auszubauen. Beim letzten Sprung habe ich dann noch mein bereits angebrochenen Visier komplett verloren. Das Teil hat es aus dem Helm gerissen. Nur gut das ich den Scheiss nicht in die Fresse bekommen habe. Frank !! bitte ein Ersatzteil für mich bestellen da hängen nur noch Plastikreste dran – das ist der Italiener.

Im ISSA – Link auf der Seite – hier rechts gibt es die Hall fo Fame wer es noch nicht kennt.

Tom hat mit 441 km/h eine neue persönliche Bestzeit erreicht und

Ferry (Ich) konnte meine Bestzeit auf 467 km/h ausbauen.

Schlagwörter: ,

2 Antworten to “TFR hält den „deutschen“ Speedrecord”

  1. Frank Says:

    Gratulation Ferry! Auch zu dem feschen Outfit 🙂 Neue Sponsoren? Neus Teamdesign? Meld dich mal wgwn dem Visier

  2. mart Says:

    ja jungs ihr seid mächtig sexy…echt….und der ferrari macht seinem nahmen halt alle ehre…. damits dann bei der endgeschwindigkeit knallt müss ma noch üben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: